Logo Elferkrimi klein weiss

Die Spielregeln (Stand: 15.3.2018)

Hier finden Sie die aktuelle Fassung der Spielregeln für den Elferkrimi 2018.

Turnierleitung

  • die Turnierleitung besteht aus dem sportlichen Leiter und seinem Stellvertreter

Anmeldung, Teams

  • ein Team besteht aus mindestens 5 und maximal 7 Spielern: 1 Tormann/-frau, 4 bzw. 5 Schützen, max. 1 ErsatzspielerIn – die Namen der Spieler sind bei der Anmeldung zu nennen, Ummeldungen von Spielern sind bis 1 Woche vor Turnierbeginn möglich (Samstag, 23.6.2018, 24:00),
  • die Kosten für die Anmeldung betragen € 190,--/Team und sind bei der Anmeldung zu bezahlen,
  • bei einer Absage der Veranstaltung werden die Anmeldegebühren nicht rückerstattet, die Teilnehmer verzichten außerdem mit ihrer Anmeldung ausdrücklich auf jeden weiteren darüber hinausgehenden Schadenersatz,
  • das Mindestalter für Spieler beträgt 18 Jahre,
  • jedes Team kann, muss aber nicht, einen „Non-Playing-Captain“ benennen, der sich als einziger Nichtspieler des Teams auf dem Spielfeld aufhalten darf, sollte es keinen „Non-Playing-Captain“ geben, ist einer der Spieler als Kapitän zu benennen, der dessen Aufgaben übernimmt,
  • in jeder Begegnung darf der/die ErsatzspielerIn eingewechselt werden, ein „Rückwechsel“ in der gleichen Begegnung (gilt in den Play-Offs, wenn ein Schütze ein zweites Mal schießt) ist nicht möglich,
  • auch Tormann/Torfrau dürfen als Schütze eingesetzt werden,
  • auch der Torwart darf gewechselt werden, ein „Rückwechsel“ in der gleichen Begegnung ist auch hier nicht möglich, auch jeder Schütze kann als Torwart eingewechselt werden,
  • sollten bei einer Mannschaft weniger als 5 einsatzfähige Schützen zur Verfügung stehen, so darf niemand zweimal schießen – auf den jeweiligen Versuch muss vielmehr verzichtet werden und er wird als „nicht getroffen“ gewertet,
  • jedes Team ist selbst dafür verantwortlich, dass es pünktlich zum Beginn jeder Begegnung am an den gekennzeichneten Infopoints und online unter www.elferkrimi.at zu ersehenden richtigen Spielfeld einsatzbereit ist; sollte eine Mannschaft nicht da sein, so beginnt automatisch die andere Mannschaft und für jeden Versuch der abwesenden Mannschaft wird 60 Sekunden gewartet – danach gilt dieser Versuch als nicht getroffen

Ausrüstung

  • die Mannschaften müssen mit einer einheitlichen „Fußballdress“ (=Shirts, Shorts, Socken in gleicher Farbe, ausgenommen der Tormann) antreten,
  • die Dressen müssen mit Rückennummern versehen sein,
  • die Verwendung von Metallstollen ist ausnahmslos untersagt!

das Schießen

  • weitgehend hält man sich an das Regulativ der FIFA für Elfmeterschießen, über die Einhaltung des Regulatives wachen bei jeder Begegnung geprüfte Verbandsschiedsrichter, die auch ausschließlich und endgültig beurteilen, ob ein Treffer zählt oder nicht,
  • folgende Abweichungen vom Regulativ gelten:
    • die Namen, die Rückennummern und die Reihenfolge der Schützen sind vor Beginn der Begegnung in den Spielbericht einzutragen und mit der Unterschrift des Non-Playing-Captains bzw. Kapitäns zu bestätigen,
    • die Schiedsrichter verständigen sich mit den Teilnehmern nicht durch Pfiffe, sondern durch einheitliche Handzeichen,
    • die nicht im Einsatz befindlichen Feldspieler sowie die Ersatzspieler befinden sich nicht im Mittelkreis, sondern in einem für jedes Spielfeld extra ausgewiesenem „Wartebereich“
    • es wird nicht abwechselnd geschossen, sondern nach dem Modus A – B – B – A – A- usw.;
      • in der Vorrunde wurde von der Turnierleitung bereits festgelegt, wer das Wahlrecht über den Beginn hat, so dass jedes Team mindestens 3mal und maximal 4mal dieses Wahlrecht ausüben kann
      • in den Play-Offs hat das in der Vorrunde besser platzierte Team das Wahlrecht
      • sobald zwei gleichplatzierte Teams aufeinandertreffen, entscheidet ein Münzwurf über das Wahlrecht
    • es gibt in der Vorrunde ein Unentschieden, das heißt, das Duell ist nach jeweils fünf Schützen beendet
    • auf der anderen Seite wird – da das Torverhältnis relevant sein kann – auch bei bereits entschiedenen Begegnungen bis zum Ende geschossen, das heißt, es müssen immer alle 5 Schützen beider Teams antreten
    • nur in den Play-Offs tritt für jede Mannschaft jeweils ein weiterer Spieler an, bis das Duell entschieden ist (und auch hier wieder mit abwechselndem Beginn in jeder Runde) – die Reihenfolge des Antretens darf dabei im Vergleich zur ersten Runde nicht verändert werden!
    • es gibt eine 30-Sekunden-Frist, in der ein Spieler zum Versuch bereit sein muss (das gilt z.B., wenn der Spieler nicht anwesend ist bzw. seine Kleidung nicht den Vorschriften entspricht)
    • über die Wiederholung eines Versuches – z.B. wegen unvorhergesehener äußerer Einflüsse – entscheidet ausschließlich der Schiedsrichter der Begegnung
    • über alle Themen, die in diesem Regulativ nicht geregelt sind, entscheidet die Turnierleitung
    • diese Entscheidungen sind endgültig, Einsprüche sind nicht möglich
    • alle Spieler außer dem Schützen und dem Tormann müssen sich außerhalb des definierten Spielfeldes aufhalten
    • der Schiedsrichter hat darauf zu achten, dass keine Personen (Spieler, Ersatzspieler, Zuseher, Offizielle, …) direkt hinter dem Tor stehen

Wertung, Platzierung, Tie-Breaker in der Vorrunde

  • für jede gewonnene Begegnung erhält ein Team 3 Punkte, für ein Unentschieden 1 Punkt, für eine Niederlage 0 Punkte
  • das Torverhältnis wird in der Tabelle mitberücksichtigt
  • sollten zwei oder mehrere Teams punktegleich und mit der gleichen Tordifferenz sein, so gelten folgende Regeln zur Auflösung dieser Situation:
    • direkte Begegnung
    • Tordifferenz
    • höhere Anzahl an geschossenen Toren
    • früherer Zeitpunkt der Anmeldung zum Turnier
    • sollten mehr als zwei Teams punktegleich sein und wird eines der Teams auf Grund dieser Regeln nach vorne gereiht, so werden zur Auflösung der Pattstellung für die restlichen Teams die Regeln wieder von vorne angewandt
  • für die Play-Offs qualifizieren sich die besten 32 Männer- und 8 Frauenteams. Der genaue Modus lautet wie folgt: Grafik
  • sollte ein gemeldetes Team nicht zum Turnier erscheinen, werden seine Spiele mit 0:3 gewertet

Setzung für die Play-Offs

Die Ergebnisse der Vorrunde sind entscheidend für die Setzung in den Play-Offs – der Play-Off-Spielplan wurde abhängig von den Gruppenplatzierungen durch die Veranstalter vorab erstellt und beachtet, dass a) Teams aus den gleichen Vorrundengruppen und b) Teams mit gleichen Platzierungen in der Vorrunde so spät wie möglich aufeinandertreffen. Nach dem Nennschluss wird der Play-Off-Baum hier veröffentlicht.